Laser-Therapie mit dem Softlaser


Laserlicht ist ein gebündelter, gleichgerichteter Lichtstrahl im Gegensatz zum gewöhnlichen Licht, das diffus nach allen Seiten strahlt. Dadurch erhält das Laserlicht eine enorme Kraft (Man kann mit Laserlicht wie mit einem Messer schneiden!). Der Softlaser hat keine solche Kraft, er verletzt die menschliche Haut nicht, aber das Licht dringt in das Gewebe ein und regt so den Zellstoffwechsel an. Der Körper hat deshalb mehr "Energie" in den einzelnen Zellen zur Verfügung, um Heilungsvorgänge durchzuführen, z.B. heilen Wunden in deutlich kürzerer Zeit.

Indikationen

Schlecht heilende Wunden (z.B. offene Beine) oder Hautausschläge, Herpes-Ausschläge (v.a. im Gesicht) oder Gürtelrose, Blutergüsse, Verstauchungen etc.

Erstattung der Kosten

Die Kassen erstatten die Kosten in der Regel nicht