Fit für die kalte Jahreszeit

index
-Jeden Tag mindestens eine halbe Stunde im Freien aufhalten! 
Tageslicht aktiviert die Abwehrkräfte!

-Ab und zu in der kühl-feuchten Abendluft spazieren gehen!
 So stimmen Sie den Körper auf den nahenden Winter ein!

-Sport treiben an der frischen Luft, mehrfach pro Woche! 
Gut sind mäßig anstrengende, gleichmäßige Bewegungen wie Wandern, rasches Gehen, langsames Joggen. Hohe körperliche Belastungen dagegen schaden der Immunabwehr!

-Packen Sie sich warm ein! 
Am besten mit der "Zwiebeltechnik": Viele dünne Lagen übereinander, im Zimmer können Sie dann immer einige Lagen ausziehen!

-Nehmen Sie eine Extra-Portion Vitamine zu sich!
Achten Sie auf gesunde Ernährung (Zitrusfrüchte, Rohkost)! Bei Stressbelastung hilft zusätzlich ein Multivitaminpräparat!

-Härten Sie sich ab mit Kneipp'schen Anwendungen, z.B.Wechseldusche! 
Fünf Minuten warmes Wasser, fünf Sekunden kaltes Wasser; das kalte am besten mit der Handbrause an den Füssen beginnend nach oben!

-Besuchen Sie regelmäßig die Sauna!
Schon ein Saunagang mit 15 Minuten reicht! Wenn Sie bereits eine Erkältung haben, sollten Sie nicht in die Sauna gehen, denn das ist zu anstrengend für den angeschlagenen Organismus!

-Schlafen Sie im kühlen Schlafzimmer, am besten bei offenem Fenster!
So gewöhnen Sie sich an die niedrigen Temperaturen und frieren auch tagsüber weniger!

-Gönnen Sie sich ausreichend Schlaf!
In der kalten Jahreshälfte braucht der Körper mehr Zeit für die nächtliche Ruhe!

Ihre Praxis Schuster




Bereitgestellt von www.zink-portal.de