BBC-Fettsäurenanalyse


Die Fettsäurenanalyse ist eine ganz spezielle Blutuntersuchung, die bei allen chronischen und schwereren Erkrankungen eingesetzt werden kann, insbesondere bei neurologischen Erkrankungen (z.B. MS, Anfallsleiden, Autismus, Psychosen, Parkinson, ADS, usw.) Man hat festgestellt, dass es bei diesen Krankheiten entscheidend auf den gesunden Aufbau der Zellmembran, die zu einem gro√üen Prozentsatz aus verschiedenen Fettsäuren besteht, ankommt, wenn eine Besserung erzielt werden soll. Das Untersuchungsergebnis gibt dem Therapeuten einen optimalen Einblick in die Biochemie des Patienten und bietet somit die Basis, Dysbalancen, Mangelzustände und Stoffwechselstörungen zu behandeln.

Procedere

Es wird ein Röhrchen Blut abgenommen und direkt nach USA geschickt, um im John-Hopkins-Institut in Baltimore untersucht zu werden. Die Leiterin des Instituts, die Wissenschaftlerin Anna Moser, hat sich auf den Fettsäurenstoffwechsel des menschlichen Körpers spezialisiert und ihr Institut ist dafür eine der ersten Adressen weltweit. In aller Regel wird zuerst bzw. gleichzeitig die weniger aufwendige BBC-Blutananlyse (s.dort) durchgeführt, da sie die allgemeine Basis darstellt.

Erstattung der Kosten

Die gesetzlichen Kassen erstatten die Kosten nicht.

Weitere Informationen unter: www.bodybio.com.